Wir sind eine staat­lich aner­kann­te Grund­schu­le in privater Trä­ger­schaft mit einer beson­de­ren päd­ago­gi­schen Aus­rich­tung. Dabei lernen und lehren wir auf der Basis der Montesso­ri-Päd­ago­gik. Natür­lich werden dabei die Cur­ri­cu­la des Landes Nie­der­sach­sen abge­deckt.

"Hilf mir, es selbst zu tun."

Hilf mir, es selbst zu tun.”

Der Kernsatz Maria Montesso­ris „Hilf mir, es selbst zu tun!“ sagt aus, dass Kinder in der Lage sind, ihren eigenen Lern­pro­zess zu orga­ni­sie­ren. Jedes Kind ist neu­gie­rig und trägt einen eigenen Impuls zum Wachsen und zur Ent­wick­lung in sich. Dabei benötigt es jedoch die Unter­stüt­zung des Erwach­se­nen, der eine dem Lernen för­der­li­che Umgebung schafft und dem Kind als Helfer zur Ver­fü­gung steht. Im Zentrum steht die Freude am Lernen.

Dieser Idee vom Lernen folgend, ist unsere ganze Schule aus­ge­rich­tet: Die kom­pe­ten­ten Leh­re­rin­nen ver­mit­teln Methoden und Tech­ni­ken, um das Lernen zu lernen. Dabei finden alle Per­sön­lich­kei­ten ihren Platz und bekommen die Lernzeit, die sie brauchen. Einen großen Raum bekommt die Frei­ar­beit der Kinder in alters­ge­misch­ten Gruppen. Auf diesem Weg wird ein selbst­stän­di­ges Denken und Handeln geför­dert, wobei die indi­vi­du­el­le Lern­ent­wick­lung berück­sich­tigt werden kann.

Ein typi­scher Tages­ab­lauf in der Schule bietet den Kindern die Zeit, sich in Lern­in­hal­te zu ver­tie­fen, die ihren Inter­es­sen, Bedürf­nis­sen und Lern­stän­den ent­spre­chen:

  • Offener Beginn mit Bewe­gungs­an­ge­bot: 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr
  • 1. Arbeits­zeit mit Frei­ar­beit / Fach­un­ter­richt: 8.00 Uhr bis 10.15 Uhr
  • Während der 1. Arbeits­zeit 10 Minuten offene Früh­stücks­zeit
  • Pause: 10.15 Uhr bis 11.00 Uhr
  • 2. Arbeits­zeit mit Frei­ar­beit / Fach­un­ter­richt: 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  • Auf­räu­men: 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr


Seit 2014 können wir Dank der Anja Fichte Stiftung in einem Gebäude arbeiten, das dafür die opti­ma­len Rah­men­be­din­gun­gen schafft. Offene und helle Räume, die zugleich Rück­zug­mög­lich­kei­ten für Grup­pen­ar­bei­ten bieten, ermög­li­chen den Lehr­kräf­ten den Über­blick, die Kinder zu unter­stüt­zen und zu beglei­ten. Ästhe­ti­sche und anspre­chen­de Mate­ria­li­en stehen zur Ver­fü­gung und wecken die Neugier. Ein großes Wald­grund­stück bietet viel­fäl­ti­ge Natur­er­fah­run­gen im Jah­res­lauf und den Raum für Bewegung.

Mit Pro­jekt­ar­bei­ten spüren unsere Kinder Künst­lern nach und prä­sen­tie­ren ihre Ergeb­nis­se in Aus­stel­lun­gen. Neben dem Flö­ten­un­ter­richt und einem Choran­ge­bot finden regel­mä­ßig fächer­über­grei­fen­de Musik­pro­jek­te statt. Exkur­sio­nen zum Schul­bio­lo­gie­zen­trum und zu jah­res­zeit­li­chen Themen, Koope­ra­ti­on mit externen Orga­ni­sa­tio­nen (Nabu, Kunst­ver­ein Imago, Kunst­schu­le Wedemark) gehören ebenso zu unserer Schule wie ein­wö­chi­ge Schul­fahr­ten mit allen Kindern und Leh­re­rin­nen und jah­res­zeit­li­che Feste und Ver­an­stal­tun­gen mit Eltern, Kindern und Schul­team.

Weitere Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung